Home
Urlaubsanfrage

Angebot

Deutschkreutzer
Weinfestival
12.   -   16. Juli  2018
  

4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
1 x Abendessen Do - Wahlmenü
Leihfahrrad für einen Tag
relaxen beim beheizten Swimmingpool
Fr/Sa Gutschein für
Tag der offenen Kellertür

inkl. Riedl Glas und
10 € Gutschein für Wein
Do-So Weinverkostung auf der
Hauptstraße
mit Live-Musik

4 Übernachtungen  
inkl. o. a. Leistungen
pro Person im DZ € 261,00

 

mehr erfahren

Kultur & Veranstaltungen

Liszt Festival Raiding

Liszt Festival Raiding

Er war einer der progressivsten Musiker seiner Zeit, eine der zentralen Fi­guren des 19. Jahrhunderts, ein Erneuerer und Visionär – Franz Liszt, das Universalgenie aus Raiding! In den vergangenen Jahren hat sich das Liszt Festival Raiding als eine der international vielbeachtetsten und wichtigsten Spielstätten für die Musik von Franz Liszt etabliert. Besonders im Jubiläumsjahr Lisztomania 2011 konnte eine Vielzahl an kulturellen Aktivitäten im Burgenland die Menschen für das Ge­nie aus Raiding begeistern und ihnen sein Leben und Wirken näherbringen. Ab 2012 wird das Liszt Festival Raiding seinem Publikum wieder in der Struktur des bewährten 4-Jahreszeiten-Festivals viele neue, außergewöhnliche, spannende und inte­ressante Aspekte des gigantischen Oeuvres Franz Liszts zu Gehör bringen.

LISZT FESTIVAL RAIDING
Intendanz: Johannes & Eduard Kutrowatz
Lisztstraße 46, 7321 Raiding, Austria
T: +43-(0)2619-51047
F: +43-(0)2619-51047-22
raiding(AT)lisztzentrum.at

Weiterführende Information:
8km Entfernung vom Hotel
www.lisztfestival.at

Seefestspiele Mörbisch

Seefestspiele Mörbisch

Der Vogelhändler

7, Juli bis 19. August 2017

Kartenbüro
T: +43-(0)2682-66210-0
oder
tickets(AT)seefestspiele-moerbisch.at

Weiterführende Information:
www.seefestspiele-moerbisch.at

 

 

Koberdorf

Schlossspiele Kobersdorf

"Der zerbrochne Krug"
Lustspiel von Heinrich von Kleist.

4. Juli bis 30. Juli 2017
Kartenservice & Information
Büro der Schloss-Spiele Kobersdorf
Franz Schubert-Platz 6,
A-7000 Eisenstadt
Telefon 02682 719-8000, Fax 02682 719-8051
E-Mail: schloss-spiele(AT)kobersdorf.at, www.kobersdorf.at

 

 

Festspiele Margarethen

Oper im Steinbruch St. Margarethen

RIGOLETTO

12. Juli - 19. Aug. 2017

Seit 1996 ist der Steinbruch von St. Margarethen  (Burgenland, 65 km von Wien) ein in Europa tonangebender Treffpunkt für internationale Opernfreunde. Der Standort im Zentrum einer historisch bedeutenden Kulturlandschaft und in der UNESCO-Weltkulturerbe Region Neusiedlersee verspricht eine Reise in einzigartige Erlebniswelten.
www.operimsteinbruch.at

Ihre Ansprechpartnerin
Andrea Juhas
Festspielbüro pan.event
Tel. +43 2682 65065
festspielbuero(AT)panevent.at

 

Prof. Lehmden

Schloss Deutschkreutz

SCHLOSSHOF
Öffnungszeiten:
15. Mai - 15. September
Fr. 10 - 17 Uhr
Sa. 10 - 17 Uhr
So. 10 - 13 Uhr
Eintritt frei!

LEHMDEN MUSEUM
ganzjährige Führungen gegen Voranmeldung im Tourismusbüro  DEUTSCHKREUTZ
unter +43(0)2613 20 200
Eintritt pro Person € 6
ab 20 Personen € 5

 

 

Sopron

Sopron

Sopron liegt an der westlichen Grenze von Ungarn am Fuße der Alpen, 9 km von Deutschkreutz, 60 km von Wien und 220 km von Budapest entfernt. Die Stadt ist eines der ältesten Schmuckkästchen des Landes, in ihr verschmelzen Vergangenheit und Gegenwart. Sopron bildet eine Brücke zwischen Ungarn und seinen westlichen Nachbarn, denn in der Stadt sind Gäste aus dem Ausland herzlichst willkommen, die Stadt erwartet sie sozusagen mit offenen Türen, wie es auch das Wappen der Stadt symbolisiert.

Die Einwohner der Stadt sind bekannt für ihre Gastfreundschaft und auch für die Treue zu ihrer Heimat. Dies symbolisiert auch das "Tor der Treue", das an der südlichen Seite des Feuerturms, des Wahrzeichens der Stadt, zu finden ist, und das zum Gedenken an die Volksabstimmung von 1921 errichtet wurde.

Blaudruck

Blaudruck

Der Name Blaudruck ist nicht ganz richtig, da nicht blau gedruckt, sondern blau gefärbt wird. Mit alten Holzmodeln wird der Papp auf den Stoff aufgetragen und nach dem Färben wieder ausgewaschen. So entsteht ein weißes Muster auf blauem Grund.

Unsere Model sind teilweise über 200 Jahre alt und aus Birnen- oder Lindenholz geschnitzt. Zur Musterverfeinerung dienen Messingstifte.
Die Zusammensetzung des Papps ist das gutgehütete Geheimnis des Blaudruckers. Es gibt nur wenige schriftliche Aufzeichnungen. Jeder hat sein eigenes Rezept und es wird von einer Generation zur nächsten weitergegeben.
Gummiarabikum und Tonerde sind die Hauptbestandteile, so viel sei verraten.
Nach dem Bedrucken müssen die Stoffe (Leinen, Baumwolle, Seide) ca. drei Wochen trocknen, ehe es ans Färben geht. Auf kleinen Messinghaken wird die Ware in den Sternreifen gespannt. Die an den Rändern entstehenden kleinen Löcher sind typisch für diese Art der Färbung.
Wasser, Indigo und Kalk sind die Hauptbestandteile der Küpe. Der Färbevorgang kann je nach Intensität des gewünschten Blautons bis zu vier Stunden betragen. Anschließend wird der Papp ausgewaschen und der Stoff im Freien getrocknet.

Blaudruckerei Koó
Neugasse 14
7453 Steinberg
Burgenland, Österreich
T: +43 (0) 2612 8471
koo(AT)originalblaudruck.at

Bernsteinstraße

Römische Bernsteinstraße

Der Römische-Bernsteinstraße-Radweg „B47“, häufig auch als Römische Bernsteinstraße im Mittelburgenland bezeichnet, ist eine 31 Kilometer lange Radroute im Burgenland.
Der „B47“ führt entlang der Bernsteinstraße, einer alten Handelsroute der Römer, auf der einst große Mengen Bernstein von der Ostsee nach Süden gebracht wurden, von Strebersdorf über Großmutschen, Nebersdorf, Großwarasdorf, Raiding, Horitschon und Neckenmarkt bis nach Deutschkreutz an der Grenze zu Ungarn.
Der Radweg verläuft auf asphaltierten Güterwegen und durch die Ortschaften teilweise auf der Originaltrasse oder parallel dazu. Von der ursprünglichen antiken Straße ist allerdings nichts zu sehen, nur im Urbarialwald bei Großmutschen ist der Straßendamm noch zu erkennen (dieser Abschnitt steht seit 1931 unter Denkmalschutz). An mehreren Punkten entlang des Radweges informieren Schaupulte über Themen zum Römischen Reich.
Der Fahrer hat die Möglichkeit, in Strebersdorf auf den Familienthermenradweg, in Horitschon und Deutschkreutz auf den Rotweinradweg, in Neckenmarkt auf den Lisztradweg sowie bei Neckenmarkt und in Deutschkreutz auf den Radweg „R62“ zu wechseln, welcher den Jubiläumsradweg mit dem Rotweinradweg verbindet.